Bei der „International Sustainability Transitions Conference“ (IST) in Göteborg, einer der größten internationalen Veranstaltungen zu Nachhaltigkeits- und Transformationsforschung, war auch das Verbundprojekt zur Enzyklika „Laudato Si’“ von Katholischer Universität Eichstätt-Ingolstadt und der Vereinigung Deutscher Wissenschaftler (VDW) vertreten. Das Projektteam um Prof. Dr. Ulrich Bartosch und die Projektreferenten Christian Meier und Till Weyers thematisierten in einer 90-minütigen Veranstaltung gemeinsam mit dem Publikum die Fragestellung “Laudato Si’ – a papal encyclical as driver for transformation towards sustainability?“. Das Präsentationsteam wurde flankiert von Klimaforscher Prof. Dr. Hartmut Graßl (Vorstandsvorsitzender der VDW), Dr. Dr. Oliver Putz (Senior Research Fellow beim Projektpartner Institute for Advanced Sustainability Studies – IASS, Potsdam) und Thomas Sporer (Beauftragter des KU-Präsidiums für Third Mission, Bürgerschaftliches Engagement und zivilgesellschaftlichen Transfer).

Lesen Sie den ganzen Beitrag hier.