Das Verhältnis von Welternährung, sozialer Gerechtigkeit und Frieden stand im Zentrum einer Podiumsdiskussion, die im Rahmen des Projektes „Laudato Sí – Die päpstliche Enzyklika im Diskurs für eine Große Transformation“ von Katholischer Universität Eichstätt-Ingolstadt und der Vereinigung Deutscher Wissenschaftler (VDW) stattfand. Zu den Teilnehmerinnen des Podiums gehörte unter anderem Dr. Beatrix Tappeser (Staatssekretärin im Hessischen Landesministerium für Umwelt, Klimaschutz, Landwirtschaft und Verbraucherschutz). Unter den Zuhörern waren unter anderem auch Prof. Dr. Dr. hc. mult. Hartmut Graßl (Vorstandsvorsitzender der VDW) und Bischof Dr. Thomas Dabre aus dem Eichstätter Partnerbistum Poona (Indien).

Finden Sie die Presseinformation der KU Eichstätt-Ingolstadt hier.